Bogenhanf (Sansevieria)

Der im tropischen Westafrika einheimicshe Bogenhanf ist eine dürreresistente Pflanze, die in den meisten Haushalten gedeiht. Er hat den Ruf, eine sehr robuste Pflanze zu sein, die nur minimale Pflege und Aufmersamkeit erfordert.

Der Bogenhanf weist lange und steife aufrechte Blätter auf, die ziemlich hoch werden können. Die meisten Bogenhanf-Sorten haben grün gestreifte Blätter, aber einige haben auch gelbe Ränder.

Diese Pflanze hat angeblich Luftreinigungsfähigkeiten (entfernt Benzol und Formaldehyd aus der Luft) und ist ein entfernter Verwandter des Asparagus.

Wenn Sie Ihrem Wohnzimmer oder Büro einen Hauch von Eleganz und Frische verleihen möchten, ist der Bogenhanf genau das Richtige für Sie.

Trotz der Widerstandsfähgkeit der Pflanze empfehle ich Ihnen, die folgenden Tipps der Pflanzenpflege zu lesen, damit Sie eine gesunde Pflanze lange Zeit genießen können.

Pflanzenpflege

Wenn Sie Ihrer Pflanze die beste Pflege geben und ihre Vorteile genießen möchten, müssen Sie einige Dinge beachten, bevor Sie eine für Ihr Zuhause oder Ihr Büro besorgen.

Pflanzengröße

Obwohl es einige Bogenhanf-pflanzsorten gibt, die nicht groß werden, können die meisten Sorten bis zu 3,6 m hoch werden. Wenn Sie befürchten, dass Ihre Pflanze zu hoch wird, können Sie sie abschneiden, indem Sie die höchsten Blätter bis zur Bodenlinie abschneiden.

Lichtanforderungen

Wenn es um Lichtverhältnisse geht, ist der Bogenhanf ziemlich anpassungsfähig. Er genießt helles indirektes Licht, kann aber auch direktem Licht standhalten. Darüber hinaus kann er sich sogar an schwache Lichtverhältnisse anpassen.

Bewässerung

Gute Nachrichten für diejenigen, die sich nicht an einen strengen Bewässerungsplan halten können – der Bogenhanf ist dürreressistent und kann vergeblich sein, wenn Sie vergessen, ihn zu gießen. Eigentlich ist die Überwässerung ein größeres Problem, wenn es um den Bewässerungsbedarf dieser Pflanze geht.

Idealerweise sollten Sie die Erde zwischen den Bewässerungen austrocknen lassen. Im Winter sollten Sie die Pflanze möglicherweise nur einmal im Monat gießen. Überprüfen Sie vor dem Gießen, ob die Erde trocken ist. Wenn dies nicht der Fall ist, gießen Sie die Pflanze noch nicht.

Temperatur & Feuchtigkeit

Da der Bogenhanf eine tropische Pflanze ist, folgt logischerweise, dass kalte Temperaturen gar nicht so gut sind für diese Pflanze. Idealerweise sollte die Pflanze in einer Umgebung gehalten werden, in der die Temperatur zwischen 21° C und 32° C liegt.

Unter keinen Umständen sollten Sie die Pflanze an einem Ort aufbewahren, an dem die Temperatur unter 10° C liegt. Es wird auch empfohlen, diese Pflanze an einem Ort zu halten, der vor Zugluft geschützt ist.

Erdenart

Für diese Pflanze empfehle ich, dass Sie eine Allzweck-Kaktus-Blumenerde wählen, da diese gut durchlässig und locker ist, genau das, was der Bogenhanf benötigt. Sie solltenn eine torfreiche Erde vermeiden, die nicht normal rehydratisiert oder entwässert. Auch die sandreiche Erde ist eine gute Option für diese Pflanze.

Düngen

Das Düngen der Bogenhanf-Pflanze mit einem Dünger sollte in der Wachsperiode im Winter erfolgen. Sie können das mit einem milden Kaktusdünger oder einem anderen ausgewogenen Dünger machen, stellen Sie jedoch sicher, dass der Dünger auf die halbe Stärke verdünnt ist.

Eintopfen & Umtopfen

Der Bogenhanf wächst schnell und erfordert ein jährliches Umtopfen in frischem Umtopferde. Aufgrund seiner starken Wurzeln ist der Bogenhanf dafür bekannt, schwache Töpfe zu zerbrechen. Wählen Sie daher etwas, das widerstandsfähig und robust ist. Das Umtopfen sollte im Frühling erfolgen.

Pflanzenvermehrung

Sie können einen Bogenhanf auf zwei verschiedene Arten vermehren – entweder indem Sie die Pflanze während des Umtopfens teilen oder indem Sie kleine Teilpflänzchen, die aus der Erde austreten, in einen separaten Topf eintopfen. Sobald diese Teilpflanze sich in der Erde festsetzt, wächst sie schnell.

Sie können diese Pflanze auch aus Stecklingen vermehren, aber die beiden anderen Methoden sind zuverlässiger und schneller.

Pflanzenkrankheiten und Schädlinge

Selbst wenn der Bogenhanf widerstandfähig ist, kann er Probleme und Krankheiten entwickeln, wenn er nicht unter den richtigen Bedingungen gehalten wird.

Hier sind einige Punkte, auf die Sie achten sollten:

Wurzelfäule

Wenn Sie Ihren Bogenhanf überbewässern, verrotten seine Wurzeln. Wurzelfäule tritt besonders in den Wintermonaten auf, wenn die Pflanze sehr wenig Wasser benötigt, normalerweise einmal im Monat.

Wenn die Erde zu feucht ist, kann sie Pilze beherbergen, die auch die Pflanze zerstören kann. Um Wurzelfäule zu vermeiden, lassen Sie die Erde zwischen dem Gießen einfach austrocknen.

Extreme Temperaturen

Diese Pflanze extremen Temperaturen auszusetzen ist ein weiteres Problem, auf das Sie achten müssen, da extreme Kälte Ihre Pflanze schädigen kann.

Wenn Sie bemerken, dass die Blätter gelb werden, vernarben oder matschig werden, obwohl die Pflanze nicht überbewässert wird, überprüfen Sie die Lufttemperatur, um festzustellen, ob sie in einem akzeptablen Bereich liegt.

Mehlige Käfer

Diese Insekten können normalerweise auf den Blättern gefunden werden, die nahe an der Erdeoberfläche liegen. Mehlige Käfer sind rosa Insekten mit weichem Körperchen, die Symptome wie verkümmertes Wachstum, deformiertes Blattwachstum, kräuselige und gelbe Blätter verursachen können, die schließlich abfallen.

Das manuelle Entfernen der Insekten von den betreffenen Gebieten und das Behandeln dieses Gebietes mit Alkohol ist ein effizienter Weg, um von diesen Insekten loszuwerden.

Spinnmilben

Spinnmilben können die wachsartige Beschichtung dieser Pflanze durchbohren, um Zugang zu den Flüssigkeiten in den Blättern zu erhalten, mit denen sie sich ernähren.

Spinnmilben sind normalerweise an der Unterseite von dieser Pflanze zu finden. Zu den Symptomen gehören Verfärbungen der Blätter, Gelbfärbung der Blätter und spinnenartiges Gurtband an der Basis der Blätter.

Südliche Seuche

Die durch einen parasitären Pilz verursachte Südliche Seuche ist eine Krankheit, von der bis zu 500 verschiedene Pflanzenarten betroffen sein können. Die ersten Symptome der südlichen Seuche sind weiße Bereiche auf den Blättern.

Diese weißen Flecken nehmen dann eine tiefbraune Farbe an. Erweichte Bereiche des Pflanzengewebes und weiße fadenartige Wucherungen sind ebenfalls Anzeichen einer südlichen Seuche.

Roter Blattfleck

Dies ist eine weitere Pilzkrankheit, die den Bogenhanf beeinflussen kann. Pilzsporen heften sich an feuchte Oberflächen der Pflanze und verursachen kleine rote oder rotbraune Flecken auf den Blättern.

Unbehandelt können sich diese Flecken ausdehnen und versunkene, flüssige Läsionen an der Pflanze bilden. Da es schwierig zu behandeln ist, ist die Vorbeugung am besten, wenn kein Wasser auf Pflanzenblättern sitzt.

Häufig gestellte Fragen zu Bogenhanf

Ist der Bogenhanf für Haustiere und Menschen giftig?

Der Bogenhanf ist eine mäßig giftige Pflanze, daher ist es am besten, sie von Kindern und Haustieren fernzuhalten. Die Pflanze ist bei Verschlucken giftig, kann aber in seltenen Fällen auch Hautreaktionen verursachen. Anzeichen einer Bogenhanftoxizität sind übermäßiger Speichelfluss, Mundschmerzen, Übelkeit und Durchfall.

Reinigt der Bogenhanf die Luft?

Ja, der Bogenhanf ist bekannt für seine luftreinigende Eigenschaften. Diese Pflanze kann Formaldehyd, Toluol, Benzol, Trichlorethylen und Xylol aus der Luft entfernen. Um jedoch den vollen Nutz dieser Pflanze zu erzielen, benötigen Sie 6-8 hüfthohe Pflanzen.

Kann ich meinen Bogenhanf in einem Schlafzimmer halten?

Ja, aufgrund ihrer Luftreinigungsfähigkeiten ist diese Pflanze eine ideale Schlafzimmerpflanze.

Was ist die Lebensdauer eines Bogenhanfes?

Die durchschnittliche Lebensdauer eines Bogenhanfes beträgt 5 bis 10 Jahre, aber er kann viel länger leben, wenn seine Bedürfnisse erfüllt werden.

Fazit

Ein Bogenhanf, der aufgrund seiner starken Struktur und seiner unverwechselbaren Form als eine architektonische Pflanze gilt, kann aber eine elegante Bürodekoration wunderbar ergänzen, passt aber auch gut in ein Wohnzimmer.

Der Bogenhanf gehört zu den Pflanzen, der keine intensive Pflege erfordert, aber dennoch eine interessante Pflanze ist.

Es gibt mehrere Bogenhanf-Sorten zur Auswahl, je nach dem, ob Sie eine kleinere oder größere Version für Ihr Zuhause oder Büro benötigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.