Weihnachtskaktus (Schlumbergera)

Der Weihnachtskaktus ist eine winterblühende Zimmerpflanze und trägt viele andere Namen, darunter “Erntedankkaktus”.

Um diese Pflanze besser identifizieren zu können, sollten Sie sich am besten auf ihren wissenschaftlichen Namen verlassen, nämlich Schlumbergera Bridgessii.

Der Weihnachtskaktus blüht in Pink, Lila, Rot, Weiß und Gelb Farben und ist eine leicht zu züchtende Pflanze, wenn Sie die folgenden Empfehlungen befolgen.

Pflanzenpflege

Nur weil diese Pflanze nicht schwer zu züchten ist, können bestimmte Faktoren ihr Wachstum und ihre Entwicklung stimulieren oder behindern. Daher müssen Sie genau wissen, wie ein Weihnachtskaktus zu pflegen ist, um ihm die besten Chancen für eine gesunde Entwicklung zu bieten.

Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen.

Pflanzengröße

Der Weihnachtskaktus wird üblicherweise in 10 oder 15 cm Töpfen verkauft und kann bis zu 90 cm lang werden. Er wächst während seiner gesamten Lebensdauer weiter und kann sich in ein paar Jahren leicht bis zu 60 cm ausbreiten und seinen Zweigen neue Segmente hinzufügen.

Angesichts der Größe, die er erreichen kann, müssen Sie diese Pflanze möglicherweise beschneiden, indem Sie Zweige zwischen den Wachstumssegmenten abklemmen.

Lichtanforderungen

Helles, indirektes Licht ist das, was diese Pflanze bevorzugt. Das heißt, sie in ein nach Osten ausgerichtetes Fenster zu stellen, ist normalerweise in Ordnung, da der Weihnachtskaktus auf diese Weise nur mäßiges direktes Licht erhält. Ein nach Norden ausgerichtetes Fenster ist auch gut.

Vermeiden Sie es, diese Pflanze den ganzen Tag in direktem Licht zu halten, da die Blätter leicht von der Sonne versengt werden.

Bewässerung

Weihnachtskakteen gedeihen nicht unter trockenen Bedingungen. Ihr Boden muss feucht, aber gut durchlässig und niemals zu matschig sein.

Überprüfen Sie beim Gießen Ihres Weihnachtskaktus immer, ob der oberste Teil der Erde ausgetrocknet ist.

Darüber hinaus sollten Sie bei der Erstellung eines soliden Bewässerungsplans auch die Jahreszeit und das Klima berücksichtigen.

Wenn Sie beispielsweise Ihren Weihnachtskaktus im Sommer bei trockenem und warmem Wetter draußen halten, müssen Sie ihn häufiger gießen als in einer feuchten Umgebung.

Im Winter müssen Sie es noch seltener gießen, damit die Pflanze blühen kann.

Es ist erwähnenswert, dass Weihnachtskakteen keine Wüstenkakteen sind, sondern tropische Pflanzen und nicht die gleichen Wasserrückhaltefähigkeiten haben.

Deshalb sollten Sie vermeiden, diese Pflanze unterzuwässern. Gleiches gilt für die Überwässerung. Da sie etwas Wasser enthält, ist diese Pflanze anfällig für Weißfäulekrankheiten, die Sie leicht durch Überwässerung der Pflanze verursachen können.

Achten Sie daher beim Gießen dieser Pflanze auf ein ausgewogenes Verhältnis, da extreme Probleme auftreten können.

Temperatur & Feuchtigkeit

Der Weihnachtskaktus entwickelt sich am besten bei warmen Temperaturen. Sein idealer Bereich liegt zwischen 21 und 27° C. Kältere Nachttemperaturen von 10 bis 13 °C helfen dieser Pflanze, Knospen zu produzieren und dann zu blühen.

Stellen Sie sicher, dass die Nachttemperaturen im Winter nicht über 15-18 °C liegen. Dieser Temperaturkontrast ist erforderlich, um das Blühen zu fördern.

Die Einwirkung extremer Temperaturen, die durch kalte Zugluft oder Kamine und Heizschlitze verursacht werden, können den Weihnachtskaktus beschädigen und seine Lebensdauer verkürzen.

Erdenart

Weihnachtskakteen sind Epiphyten, die in Brasilien einheimisch sind und in der Wildnis an den Winkeln von Bäumen in einer feuchten Umgebung wachsen, die genügend Feuchtigkeit für die Nahrung bieten.

Die Wurzeln der Weihnachtskakteen befinden sich tief in den sich zersetzenden Blättern und Ablagerungen an den Seiten der Bäume, die der Pflanze auch ein gewisses Maß an Feuchtigkeit verleihen.

Angesichts des flachen Wachstumsmediums trocknet er trotz reichlicher Regenfall in der Region schnell aus, was bedeutet, dass die Weihnachtskakteen einen extrem gut durchlässigen Boden benötigen, wenn sie in einem Behälter aufbewahrt werden.

Der einfachste Weg, dem Weihnachtskaktus den idealen Boden zu bieten, besteht darin, handelsübliche Blumenerde für Kakteen zu kaufen. Alternativ können Sie Ihre eigene Mischung zubereiten.

Sie können die folgenden “Rezepte” verwenden, um Ihren eigenen Mix zu erstellen:

  • 3 Teile Allzweck-Blumenerde gemischt mit 2 Teilen Perlit oder
  • gleiche Teile Perlit, Kompost und gemahlener Torf

Stellen Sie sicher, dass der oberste Teil der Erde austrocknet, bevor Sie Ihre Pflanze gießen, aber lassen Sie den Boden niemals vollständig austrocknen, und lassen Sie auch kein Wasser in der Untertasse unter dem Topf sitzen.

Stellen Sie sicher, dass der Topf Löcher am Boden hat, damit das Wasser schnell abfließen kann.

Düngen

Verwenden Sie einen ausgewogenen Zimmerpflanzendünger oder einen halblöslichen wasserlöslichen Dünger. Vom Spätwinter bis Sommer können Sie einmal im Monat düngen. Im Winter muss der Weihnachtskaktus nicht gedüngt werden.

Sobald sich Knospen bilden, können Sie zweimal pro Woche einen Dünger mit gutem Kaliumgehalt verwenden.

Eintopfen & Umtopfen

Eine leichte Wurzelbindung ist für diese Pflanze kein Problem. Daher ist es in Ordnung, sie in einen Topf zu pflanzen, der nicht zu viel Platz für Wurzelwachstum bietet.

Umtopfen wird selten – wenn überhaupt – öfter als alle 3 Jahre benötigt.

Pflanzenvermehrung

Es ist nicht schwierig, einen Weihnachtskaktus zu vermehren. Tatsächlich kann er aus Stecklingen vermehrt werden.

Nehmen Sie ein oder zwei Segmentschnitte und lassen Sie einen Kallus sich bilden, indem Sie den Steckling 2-4 Tage an einem kühlen und trockenen Ort stehen lassen.

Verwenden Sie eine Sand / Torf-Bodenmischung und pflanzen Sie den Steckling 2-3 cm tief in den Boden. Giessen Sie sparsam bis zur Wurzel.

Alternativ können Sie den Steckling auch im Wasser verwurzeln.

Häufig gestellte Fragen zum Weihnachtskaktus

Hier sind einige interessante Fakten zu dieser Pflanze, die oben nicht behandelt wurden:

Was ist die Lebensdauer vo Weihnachtskakteen?

Die Lebensdauer von Weihnachtskakteen kann sich über Jahrzehnte erstrecken. Im Allgemeinen können diese Pflanzen bei guter Pflege 20 bis 30 Jahre leben.

Wenn Sie ihre Anforderungen erfüllen und Ihr Bestes tun, um Krankheiten vorzubeugen, gibt es keinen Grund, warum Sie die Gesellschaft dieser Pflanzen jahrzehntelang nicht genießen können.

Sind Weihnachtskakteen giftig für Haustiere?

Der Weihnachtskaktus wird nicht unter den Pflanzen aufgeführt, die als giftig für Katzen und Hunde gelten. Daher müssen Sie keine zusätzlichen Vorsichtsmaßnahmen treffen, wenn Sie Haustiere besitzen.

Wie bringe ich einen Weihnachtskaktus zum Blühen?

Es gibt viele Gründe, warum Weihnachtskakteen möglicherweise nicht blühen, aber einer der Hauptgründe ist die Tatsache, dass Ihr Weihnachtskaktus nicht mindestens 12 Stunden ununterbrochene Dunkelheit erhält.

Wenn Sie Mitte Oktober damit beginnen, die Lichtmenge zu reduzieren, die die Pflanze erhält, können Sie eine Pflanze pünktlich zu den Feiertagen in voller Blüte haben.

Können Weihnachtskakteen im Freien gehalten werden?

Wenn die Temperaturen in Ihrer Region dies zulassen, können Sie Weihnachtskakteen im Freien züchten. Ansonsten können Sie Weihnachtskakteen im Sommer im Freien halten.

Achten Sie jedoch darauf, diese Pflanze keinem starken direkten Sonnenlicht auszusetzen. Am besten sind schattige oder halbschattige Standorte. Eine anhaltende Sonneneinstrahlung färbt die Blätter rot und übermäßige Sonne verbrennt sie.

Sobald der Sommer zum Herbst wird und die Temperaturen unter den akzeptierten Bereich fallen, müssen Sie Ihre Pflanzen ins Haus bringen, wo die Temperaturen für sie wieder optimal sind.

Sind Weihnachtskakteen anfällig für Krankheiten?

Die meisten Probleme, die bei Weihnachtskakteen auftreten können, sind auf einen fehlerhaften Bewässerungsplan zurückzuführen. Insbesondere das Überwässern ist ziemlich gefährlich und kann sowohl Stammfäule als auch Wurzelfäule verursachen.

Abgesehen von diesen, können Weihnachtskakteen einen silbergrauen Pilz entwickeln, der in einer hohen Luftfeuchtigkeit oder in einem nicht ordnungsgemäß belüfteten Raum auftritt, und ein nekrotisches Fleckvirus, das dazu führt, dass die Pflanze fleckige, gelbe und welke Blätter hat.

Insektenbekämpfung, gute Belüftung, ein guter Bewässerungsplan und ein scharfes Auge für das Erkennen von Krankheitszeichen sind entscheidend, um diese Probleme zu vermeiden.

Fazit

Der Weihnachtskaktus ist eine gute Wahl für diejenigen, die eine beeindruckende Zimmerpflanze suchen, die nicht viel Pflege erfordert.

Sobald Sie die Boden- und Bewässerungsanforderungen dieser Pflanze verstanden haben, können Sie sie leicht pflegen.

Die Pflanzenpflegetipps in diesem Artikel dienen als gute Grundlage für die Pflege aller Weinachtskakteen. Stellen Sie jedoch sicher, dass Sie diese Tipps mit den Anforderungen Ihrer speziellen Weinachtskaktussorte vergleichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.