Wie schnell wächst eine Aloe Vera Pflanze?

Aloe Vera Pflanzen werden aufgrund ihrer langen Liste medizinischer Eigenschaften, aber auch als dekorative Pflanzen im Innen- oder Außenbereich angebaut.

Die Aloe Vera Pflanze ist beliebt, weil sie nach ihrer ersten Einrichtung nicht viel Pflege benötigt.

Als Sukkulenten benötigt sie auch kein häufiges Gießen, da sie Wasser in ihren fleischigen Blättern speichern kann. Wie die meisten Sukkulenten weisen Aloe Vera Pflanzen eine relativ langsame Wachstumsrate auf, aber sie sind nicht die langsamsten ihrer Art.

Wie schnell wachsen Aloe Vera Pflanzen? Können Sie ihre Wachstumsrate steigern? Und welche Faktoren fördern oder verlangsamen die Wachstumsrate dieser Sukkulenten?

Ich werde im Folgenden alle diese Themen behandeln und umsetzbare Ratschläge geben, damit Ihre Aloe Vera schneller und gesünder wächst.

Wann erreichen Aloe Vera Pflanzen die Reife?

Es dauert ungefähr 3 bis 4 Jahre, bis Aloe Vera Pflanzen in Innenräumen ihre volle Reife erreicht haben. Ihre Blätter werden etwa 20-25 cm lang.

Indem Sie Ihren Aloe Vera Pflanzen eine gute Vorbereitung geben und andere Maßnahmen zur Pflanzenpflege ergreifen, können Sie ihre Wachstumsrate steigern und eine gesunde Entwicklung sicherstellen.

Trotz ihrer langsamen Wachstumsrate im Vergleich zu anderen Zimmerpflanzen gelten Aloe Vera Pflanzen im Vergleich zu anderen Sukkulenten als schnell wachsende Sukkulenten, insbesondere im Vergleich zu Kakteen, die bekanntermaßen langsam wachsen.

Da sich diese Pflanzen an das Wachstum in trockenen Klimazonen angepasst haben, ist es sinnvoll, dass sie nicht viel Energie in schnelles Wachstum investieren und sich stattdessen darauf konzentrieren, Wasserreserven für das Überleben aufzufüllen.

Die Wachstumsrate dieser Pflanze wird im Laufe eines Monats oder so, neue Blätter produzieren, und Sie werden nach ein paar Monaten ein merkliches Wachstum beobachten können.

Wie kann man die Wachstumsrate von Aloe Vera beschleunigen? Und welche Faktoren können dazu beitragen, dass sich Ihre Aloe Vera schneller entwickelt?

Was kann man machen damit Aloe Vera Pflanzen schneller wachsen?

Nach meiner Erfahrung ist es genauso wichtig, sicherzustellen, dass Ihre Aloe Vera eine gute anfängliche Einrichtung hat wie jede nachfolgende Pflanzenpflegemaßnahme.

Folgendes braucht Ihre Pflanze, um schnell zu gedeihen und zu wachsen:

Wählen Sie ein schnell abfließendes Vergussmedium

Die Gesundheit der Wurzeln Ihrer Aloe Vera Pflanze muss ebenfalls erhalten bleiben, um sicherzustellen, dass es Ihrer Aloe vera Pflanze gut geht. Überwässerung ist ein großes Problem für alle Sukkulenten, und Aloe Vera Pflanzen sind keine Ausnahme.

Um die Auswirkungen einer möglichen Überwässerung abzuschwächen, benötigen Aloe Vera Pflanzen einen gut durchlässigen Boden, auf dem sich kein Wasser an den Wurzeln ansammeln kann.

Investieren Sie in eine hochwertige Sukkulenten- oder Kaktusmischung oder bereiten Sie Ihre eigene mit Perlit und grobem Sand als Medium vor, das die Drainage stimuliert.

Jedes Topfmedium, das Wasser enthält, sollte für Sukkulenten vermieden werden.

Denken Sie über den Topf nach

Sie denken vielleicht nicht viel über die Art des Topfes nach, den Sie für Ihre Aloe Vera Pflanze benutzen, aber Sie sollten es tun. Plastiktöpfe sollten vermieden werden.

Entscheiden Sie sich für Terrakotta und Tontöpfe, die eine poröse Struktur haben, die dazu beiträgt, überschüssige Feuchtigkeit aufzunehmen und das Verrotten der Wurzeln zu verhindern.

Vielleicht muss ich Sie nicht daran erinnern, dass der Topf unten Abflusslöcher haben sollte, damit überschüssiges Wasser entweichen kann.

Vermeiden Sie zu viel direktes Licht

Aloe Vera Pflanzen benötigen viel Licht, sind aber auch nicht immun gegen Verbrennen. Außerdem erhöht zu viel direktes Sonnenlicht die Verdunstung und trocknet die Pflanze möglicherweise aus.

Streben Sie eine teilweise direkte Sonneneinstrahlung von 6-7 Stunden pro Tag an und beobachten Sie, wie Ihre Pflanze darauf reagiert. Wenn Sie Anzeichen von Sonnenschäden bemerken (braune Flecken, verbrannte Blätter usw.), reduzieren Sie die Sonneneinstrahlung.

Das andere Extrem – zu viel Schatten – ist ebenfalls zu vermeiden, da ebenso wie übermäßige direkte Sonne das Fehlen jeglicher Sonne das Wachstum Ihrer Aloe Vera Pflanze hemmt.

Drehen Sie die Pflanze regelmäßig, damit die gesamte Pflanze dem Sonnenlicht ausgesetzt wird.

Achten Sie auf die Temperatur

Streben Sie einen Temperaturbereich zwischen 12 und 27 °C an, der höher ist, und es besteht die Gefahr, dass die Pflanze zu viel Wasser verliert und austrocknet.

Niedrigere Temperaturen werden das Wachstum der Pflanze bremsen und Entwicklungsschwierigkeiten bringen. Aloe Vera Pflanzen sind nicht kältetolerant. Achten Sie daher darauf, die Pflanze nicht zu schockieren.

Überbewässerung vermeiden

Überwässerung ist eine der Hauptgefahren für Aloe Vera Pflanzen. Gießen Sie Ihre Aloe Veea Pflanze tief und lassen Sie das Wasser abtropfen. Entleeren Sie dann das überschüssige Wasser, das sich in der Untertasse sammelt.

Warten Sie, bis der Boden vor dem nächsten Gießen austrocknet. Dieses System lässt Sie alle 2-3 Wochen gießen, abhängig von der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur in Ihrer Umgebung.

Im Winter (alle 3-4 Wochen) sollten Sie viel seltener gießen, wenn die Pflanze in einen Ruhezustand übergeht und kein aktives Wachstum stattfindet.

Sie sollten sich immer von der Trockenheit des Bodens entscheiden lassen, wann Sie gießen sollen, und nicht, wie viel Zeit seit dem letzten Gießen Ihrer Aloe Vera vergangen ist.

Wachstum mit Dünger steigern?

Aloe Vera Pflanzen benötigen normalerweise keine Düngung. Wenn das Vergussmedium für diese Pflanzen geeignet ist und Sie eine korrekte Bewässerungsroutine haben, können Sie den Dünger normalerweise überspringen.

Sie können jedoch mit einem Sukkulenten Dünger düngen, der normalerweise wenig Stickstoff enthält, jedoch nur in der Wachstumsperiode und nur alle 6-8 Wochen.

Sie sollten den Dünger auf die halbe Stärke verdünnen und nach dem Gießen und Abtropfen düngen, um Verätzungen zu vermeiden.

Das Düngen hilft der Aloe Vera Pflanze, sich schneller zu entwickeln, aber ein überschüssiger Dünger wird sie sicherlich beschädigen. Weniger ist mehr, übertreiben Sie es also nicht, da damit keine Vorteile verbunden sind.

Wenn es Ihrer Aloe Vera Pflanze auch ohne Dünger gut geht, würde ich sagen, drücken Sie sie nicht, verwenden Sie Dünger nur, wenn die Pflanze so aussieht, als würde sie ihn tatsächlich brauchen, oder verwenden Sie ihn sehr sparsam.

Tipps zur Beschleunigung des Pflanzenwachstums von Aloe Vera Pflanzen

Wenn Sie alle oben genannten Schritte ausgeführt haben und sichergestellt haben, dass Ihre Aloe Vera Pflanze von Anfang an gut läuft, finden Sie hier einige weitere Dinge, die Ihrer Aloe Vera zum Gedeihen verhelfen können:

Wenn möglich, halten Sie Ihre Aloe Vera Pflanzen im Freien

Wenn das Wetter in Ihrer Region optimal ist, werden Sie ein bemerkenswerteres Wachstum sehen, wenn Sie Ihre Aloe Vera Pflanze im Freien halten, anstatt sie drinnen zu halten.

Denken Sie daran, diese Pflanze an einem Ort zu platzieren, an dem es nicht durch zu viel direktes Sonnenlicht gestrahlt wird. Wenn die Temperaturen sinken, bewegen Sie es wieder hinein.

Aufpassung auf Krankheiten und Schädlinge

Wenn Sie möchten, dass sich Ihre Aloe Vera Pflanze schneller entwickelt, stellen Sie sicher, dass sie gesund und frei von Schädlingen ist. Schädlinge können im Boden leben, sie können von anderen Pflanzen aus Ihrem Haushalt übertragen werden oder als Folge von zu viel Feuchtigkeit auftreten. Krankheiten können beispielsweise durch Überwässerung auftreten.

Überfüllung im Topf vermeiden

Die Aloe Vera Pflanze produziert kleine Pflänzchen, die aus der Mutterpflanze wachsen. Diese Welpen können zu Überfüllung und Konkurrenz um Ressourcen führen, was das Wachstum der Mutterpflanze bremsen kann.

Welpen sollten entfernt und umgetopft werden, damit sie nicht die Ressourcen der Mutterpflanze entziehen.

Lassen Sie durch Umtopfen Raum für Wachstum

Wählen Sie einen Topf mit ausreichend Platz für weiteres Wachstum. Ein Topf, der dreimal so groß wie der Wurzelballen ist, ist ein guter Ausgangspunkt.

Überdimensionieren Sie auch nicht zu viel, das bringt seine eigenen Komplikationen mit sich. Wählen Sie einen Topf, der breit und nicht tief ist, damit sich die Wurzeln ausbreiten können und die Pflanze nicht zu schnell wurzelgebunden wird.

Nutzen Sie natürliche Düngung

Gehackte oder ganze Bananenschalen, die in das Vergussmedium gemischt werden, geben Aloe Vera Pflanzen einen Schub. Verwenden Sie diesen Trick beim Umtopfen oder beim Umpflanzen von Welpen in ihre eigenen Töpfe.

Bananenschalen setzen langsam Kalium frei und geben Ihrer Aloe Vera einen stärkenden Schub.

Verwenden Sie Wurzelhormon, um die Wurzelentwicklung zu stimulieren

Wenn Sie Welpen verpflanzen, können Sie ihre Wurzeln in Wurzelhormon tauchen, um das Wurzelwachstum zu fördern und ihnen zu helfen, sich schneller zu etablieren.

Halten Sie das Gießen für frisch transplantierte Welpen eine Woche lang zurück, gießen Sie es dann gründlich und lassen Sie das Wasser abtropfen, um die Wurzeln vor übermäßiger Feuchtigkeit zu schützen.

Dies sind einige der kleinen Verbesserungen und Tricks, mit denen Sie die Wachstumsgeschwindigkeit Ihrer Aloe Vera Pflanzen maximieren und die allgemeinen Empfehlungen bezüglich der Aufbewahrungsanforderungen dieser Pflanzen befolgen können.

Fazit

Einige der Dinge, über die ich in diesem Artikel geschrieben habe, kennen Sie wahrscheinlich bereits, weil sie die Wichtigkeit hervorheben, Ihrer Aloe Vera Pflanze einen guten Start in ihr Leben zu ermöglichen.

Die anderen Tipps und Tricks sind für Sie möglicherweise völlig neu.

Ich hoffe, mein Artikel hat Ihnen geholfen, die Bedeutung eines guten Vergussmediums, guter Umweltbedingungen und guter Bewässerungsgewohnheiten für die Entwicklung von Aloe Vera Pflanzen zu verstehen.

Dies mag wie kleine Dinge erscheinen, aber sie können definitiv einen großen Einfluss auf die Gesundheit und das Wachstum Ihrer Pflanzen haben.

Bei den meisten Dingen ist Mäßigung der Schlüssel. Vermeiden Sie daher Überwässerung, Überdüngung und übermäßige direkte Sonneneinstrahlung und schützen Sie Ihre Aloe Vera vor kalten Zugluft und Temperaturen unter 12 °C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.