Die besten Hausmittel gegen Blattläuse

Haben Sie kürzlich einige winzige gelbe Käfer an den Pflanzen in Ihrem Garten bemerkt? Wenn dies der Fall ist, haben Sie es wahrscheinlich mit einem Blattlausbefall zu tun.

Blattläuse sind winzige Schädlinge, die häufig in Gärten vorkommen. Diese Käfer und Wanze sind sehr anpassungsfähig und können in fast jeder Umgebung überleben. Sie können sich auch sehr schnell vermehren, weshalb es wichtig ist, sie zu kontrollieren, bevor sie mit der Reproduktion beginnen können.

Glücklicherweise breiten sich diese winzigen gelben Käfer im Vergleich zu anderen Gartenschädlingen nur langsam aus. Dies erleichtert ihre Regelung.

Das Auftreten von Blattläusen

Es ist sehr wichtig zu wissen, wie man Blattläuse richtig identifiziert, wenn es darum geht, diese Schädlinge zu bekämpfen. Sie sind in der Regel sehr klein, wobei erwachsene Blattläuse weniger als 1 cm groß sind.

Dies kann es ziemlich schwierig machen, einzelne Käfer mit bloßem Auge zu erkennen. Während die meisten Arten von Blattläusen eine gelbe Farbe haben, können einige eine breite Palette von Farben aufweisen, die von Weiß, Hellgrün und Rosa bis zu Dunkelgrau und Schwarz reichen.

Diese Käfer haben im Allgemeinen birnenförmige Körper mit langen Antennen, die von der Oberseite ihres Kopfes vorstehen. Die Nymphen sehen normalerweise identisch wie die erwachsene Käfer aus, obwohl sie viel kleiner sind. Einige Arten von Blattläusen haben auch zwei kurze Röhren, die als Gesims bekannt sind und aus ihren hinteren Enden herausragen.

Während erwachsene Blattläuse normalerweise flügellos sind, können einige Arten zu einer geflügelten Form mutieren, wenn die Populationen in ihren Kolonien zu überfüllt sind. Dies ermöglicht es den Käfern, zu anderen Pflanzen zu gelangen, sich zu vermehren und eine neue Kolonie zu gründen, wenn die Nahrung knapp wird oder die Qualität der Nahrung abnimmt.

Im Allgemeinen ernähren sich Blattläuse in großen Gruppen oder Kolonien. Es ist jedoch auch möglich, sie in geringer Anzahl oder als Einzelkäfer zu finden.

Sind diese Blattläuse für Pflanzen schädlich?

Die Blattläuse saugen normalerweise die Sappe aus Pflanzengeweben mit ihren Mundteilen, die gut zum Stechen und Saugen geeignet sind. Einige Arten von Blattläusen ernähren sich von Pflanzenblättern, während andere sich von Zweigen, Blüten, Früchten oder Wurzeln ernähren. Die meisten Arten von Blattläusen produzieren auch giftige Speichelsekrete, die sie in Pflanzen beim Füttern einspritzen.

Wenn sie nicht kontrolliert werden, können Blattläuse erhebliche Schäden oder sogar den Tod der betroffenen Pflanzen verursachen. Blattlausbefall an Pflanzen führt normalerweise zu verkümmertem Pflanzenwachstum, Verformung und Verfärbung von Laub und Früchten sowie zur Bildung von Gallen an Blättern, Stielen und Wurzeln.

Einige Arten von Blattläusen scheiden auch eine klebrige Substanz namens „Honigtau“ aus, die die Blätter und andere Teile der Pflanze bedeckt. Dies kann zum Wachstum eines Pilzes führen, der als „Rußschimmel“ auf der Pflanze bekannt ist.

Wenn eine Pflanze von Rußschimmel befallen ist, werden die Blätter von einer schwarzen Beschichtung bedeckt, die es dem Sonnenlicht erschwert, die Blattoberfläche zu erreichen. Dies schränkt die Photosynthese ein, bei der Pflanzen essentielle Zucker herstellen.

Einige Arten von Blattläusen sind auch Überträger zahlreicher Pflanzenkrankheiten, die mit Viren zusammenhängen. Beispielsweise wurde festgestellt, dass die Baumwollblattlaus über 50 Pflanzenviren überträgt.

Blattläuse vermehren sich bekanntermaßen schneller als jedes andere Insekt. Eine einzelne Blattlaus kann in wenigen Wochen Zehntausende von Nachkommen hervorbringen. Dies macht sie potenziell schädlicher für Pflanzen als andere gängige Gartenschädlinge wie Rüsselkäfer und Raupen.

Aus diesem Grund ist es notwendig, einen Blattlausbefall zu kontrollieren, sobald Sie das Vorhandensein dieser Schädlinge bemerken.

7 Heilmittel gegen Blattläuse

Es gibt verschiedene Methoden, mit denen Sie gegen einen Blattlausbefall vorgehen und die winzigen gelben Käfer vollständig beseitigen können.

Die Effizienz und Erfolgsrate jeder Methode hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, einschließlich der Blattlausart und der Größe der Kolonie. Schauen wir uns nun einige der Mittel an, mit denen Sie diese winzigen gelben Käfer bekämpfen können.

1. Physische Entfernung

Eines der einfachsten Mittel gegen diese gelbe Insekten ist die physische Entfernung von den Pflanzen. Dies beinhaltet das Abreiben der Käfer von den Pflanzen mit den Fingern oder einem feuchten Stück Stoff.

Diese Kontrollmethode ist normalerweise sehr effektiv gegen kleine Kolonien und in sehr frühen Stadien des Befalls. Wenn Sie jedoch mit einem großen Befall zu tun haben, ist dieses Mittel möglicherweise nicht sehr nützlich.

2. Wasserdruck

Die Anwendung von Wasserdruck auf betroffene Pflanzen ist eine weitere wirksame Methode zur Bekämpfung eines Blattlausbefalls. Diese Methode eignet sich normalerweise am besten für kleine bis mittelgroße Blattlauskolonien.

In der Regel benötigen Sie einen Wasserschlauch und eine Düse mit ausreichendem Druck, um die Blattläuse von den Blättern der Pflanze zu entfernen, ohne die Pflanze zu beschädigen. Sobald die Schädlinge aus dem Laub ausgestoßen wurden, können sie nicht mehr auf die Pflanze klettern und verhungern wahrscheinlich.

3. Seifenwasser

Seifenwasser ist ohne Zweifel eines der besten Hausmittel zur Bekämpfung von Blattläusen. In einigen Fällen funktioniert diese Methode sogar besser als eine kommerzielle Insektizide. Um Seifenwasser zur Beseitigung von Blattläusen zu verwenden, geben Sie einen Teelöffel Spülmittel in eine große Sprühflasche und füllen Sie sie mit Wasser.

Mischen Sie die Lösung gründlich durch Schütteln und sprühen Sie die betroffenen Pflanzen mit der Lösung auf. Stellen Sie sicher, dass Sie auf beide Seiten der Blätter sprühen, um alle gelben Insekten zu entfernen.

4. Neemöl

Neemöl ist ein organisches Insektizid, das aus den Samen des Neembaums gepresst wird. Dieses Produkt ist ein starkes Mittel und wird normalerweise auf Pflanzen gesprüht, um den Befall mit gelben Insekten zu kontrollieren.

Im Wesentlichen stört Neemöl das Hormonsystem der Insekten, wodurch sie nicht mehr wachsen oder Eier legen können. Darüber hinaus wirkt es als Abwehrmittel gegen diese Schädlinge und reduziert dadurch die Fütterung.

Hier finden Sie Anweisungen zur Verwendung von Neem-Öl, um gelbe Insekten zu entfernen. Mischen Sie zuerst das Produkt mit Wasser in einer Sprühflasche mit einer Menge von 2 Esslöffeln Neemöl pro Gallone Wasser.

Schütteln Sie anschließend die Lösung gründlich, um sicherzustellen, dass sie richtig gemischt ist. Sprühen Sie die Lösung auf Pflanzenblätter, bis sie vollständig eingeweicht sind.

5. Knoblauch und Zwiebeln

Das Verwenden von Zwiebeln und Knoblauch ist eine weitere hochwirksame und organische Methode zur Bekämpfung von Blattläusen in Ihrem Garten. Studien haben gezeigt, dass in Fällen, in denen Knoblauch und Zwiebeln zusammen mit anderen Kulturen gepflanzt werden, die Rate des Blattlausbefalls viel geringer ist als in Gärten mit Einzelkulturen. Dies wird auf die abweisenden Eigenschaften zurückgeführt, die Zwiebeln und Knoblauch bei diesen gelben Käfern haben.

6. Isopropylalkohol

Eines der günstigsten und sichersten Mittel zur Bekämpfung von gelben Insekten ist die Verwendung von Isopropylalkohol. Dieses Mittel kann Ihnen helfen, Blattläuse aus Ihrem Garten auszurotten, ohne Ihre Pflanzen zu beschädigen.

Um dies zu erreichen, müssen Sie etwas Isopropylalkohol in eine Sprühflasche gießen. Verdünnen Sie den Alkohol mit etwas Wasser, wenn Sie sich Sorgen über seine Konzentration machen.

Sprühen Sie die Lösung auf die Blätter, wo die Schädlinge am konzentriertesten zu sein scheinen, und lassen Sie sie trocknen. Wiederholen Sie diesen Vorgang etwa vier Wochen lang zweimal oder dreimal pro Woche.

7. Raubtierinsekten

Es gibt viele Insekten, einschließlich gelbe Blattläuse, die für einen Garten schädlich sind. Es gibt jedoch nur wenige wirklich nützliche Insekten, die die Population von Blattläusen und anderen Schädlingen kontrollieren und reduzieren.

Marienkäfer oder Gottesanbeterinnen sind wirklich effektiv beim Verzehr von Blattläusen. Wenn der winzige Befall mit gelben Insekten sehr weit fortgeschritten ist, können einige Gottesanbeterinnen oder Marienkäfer sie nicht loswerden, aber in der frühen Phase reduzieren sie die Anzahl der Blattläuse erheblich.

Wie kann man Blattlausbefall verhindern?

Wenn es um die Bekämpfung zerstörerischer Schädlinge wie Blattläuse geht, ist Vorbeugen immer besser als Heilen. Obwohl diese Käfer ziemlich einfach zu handhaben sind, bedeutet ihre schnelle Reproduktionsrate, dass sie in sehr kurzer Zeit viel Schaden anrichten können.

Aus diesem Grund ist es unbedingt erforderlich, dass Sie die erforderlichen vorbeugenden Maßnahmen ergreifen, um sie in Schach zu halten.

Da Blattläuse neben anderen Kulturen auch Unkraut befallen, müssen Sie regelmäßig Unkraut in Ihrem Garten entfernen, um die Vermehrung und Verbreitung von Blattläusen zu verhindern. Es ist auch empfehlenswert, nach einer Ernte alle Pflanzenreste zu entfernen, um eventuell in Ihrem Garten vorhandene Blattläuse zu verhungern.

Eine andere Möglichkeit, Blattlausbefall in Ihrem Garten zu verhindern, besteht darin, biologische Wirkstoffe einzuführen, die sich von diesen Insekten ernähren. Einige der natürlichen Feinde von Blattläusen sind Marienkäfer, Florfliegen, Syrphidfliegen und parasitäre Wespen.

Diese Insekten können helfen, Blattlauspopulationen zu kontrollieren und zu verhindern, dass sie Ihr Blattgemüse schädigen. Sie können auch Ergänzungspflanzen wie Alyssums anbauen, um die Populationen natürlicher Feinde von Blattläusen zu erhalten und zu unterstützen. Dies trägt wesentlich dazu bei, dass Blattläuse Ihre Ernte nicht angreifen und zerstören.

Fazit

Gelbe Käfer oder Blattläuse gehören wohl zu den am meisten gefürchteten Gartenschädlingen der Landwirte. Es ist bekannt, dass diese winzigen flügellosen Insekten das Plasma aus Pflanzengeweben saugen und ihnen so die dringend benötigten Nährstoffe entziehen.

Die schnelle Fortpflanzungsrate von Blattläusen macht diese Käfer äußerst zerstörerisch, da sie in sehr kurzer Zeit zu großen Kolonien heranwachsen können.

Aus diesem Grund ist es absolut wichtig, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um zu verhindern, dass sie Ihren Garten befallen. Wenn Sie feststellen, dass sich in Ihren Pflanzen bereits Blattläuse befinden, müssen Sie schnell handeln, um dieses Problem einzudämmen und sicherzustellen, dass Ihre Pflanzen nicht beschädigt werden.

Die sieben Mittel, die ich in diesem Beitrag besprochen haben, sind nicht nur sehr wirksam bei der Bekämpfung des Blattlausbefalls, sondern auch sehr erschwinglich. Aus diesem Grund würde ich ihre Verwendung sehr empfehlen, um Blattläuse aus Ihrem Garten vollständig zu entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.