Geldbaum (Crassula Ovata)

Um ihren Besitzern Glück zu bringen, wurde der Geldbaum oder Jadepflanze auch als Dollar- oder Geldpflanze genannt und ist eine beliebte Sukkulente-Zimmerpflanze.

Als eine allgemein anspruchslose Pflanze gehört diese Pflanze weiterhin zu den Top-Zimmerpflanzenfavoriten.

Wenn Sie von den fleischigen, ovalen Blättern, dem holzigen Stiel und dem allgemeinen baumartigen Aussehen des Geldbaums überzeugt sind, lesen Sie unbedingt die unten genannten Tipps zur Pflanzenpflege, die ich unten zusammengestellt habe, damit Sie dieser Pflanze beim Wachsen helfen und sie schließlich duftende weiße Blumen produzieren kann.

Pflanzenpflege

Die folgenden Richtlinien helfen Ihnen, Krankheiten vorzubeugen und Ihrer Pflanze zu ermöglichen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen.

Pflanzengröße

Der Geldbaum hat eine sehr lange Lebensdauer und während er langsam wächst, kann er eine Höhe von bis zu 90 cm oder mehr erreichen.

Diese Pflanze entwickelt einen baumartigen Stamm, der es ihr ermöglicht, das Gewicht ihrer dicken, saftigen Blätter zu tragen.

Lichtanforderungen

Ich empfehle, Ihr Geldbaum in der Nähe eines nach Süden ausgerichteten Fensters zu halten, damit er viel Licht bekommt.

Diese Pflanze genießt es, in voller Sonne zu sein und sollte täglich etwa mindestens 4 Stunde Sonne erhalten.

Bewässerung

Der Geldbaum sollte nicht oft gewässert werden, damit ihre Erde nicht zu matschig wird, und sie sollte auch nicht vollständig wasserarm sein.

Die Hydratation dieser Pflanze ist ein sorgfältiger Balanceakt, den Sie leicht in den Griff bekommen können.

Warten Sie einfach, bis der oberste Teil der Erde austrocknet, bevor Sie ihn gießen. Überprüfen Sie immer die Erde, bevor Sie ein Geldbaum gießen, um ein Überwässern zu vermeiden.

Wie bei jedem Sukkulent ist es wichtig, eine Überwässerung zu vermeiden, die Wurzelfäule und Pilzinfektionen verursacht.

Die Bewässerung sollte im Winter auf einmal im Monat und im Sommer alle 2-3 Wochen begrenzt werden.

Denken Sie daran, dass dieser Bewässerungsplan nur eine Richtlinie ist und Sie Ihre Entscheidung, Ihre Jadepflanze zu gießen, immer darauf stützen sollten, wie trocken oder feucht die Erde ist.

Normalerweise ist die Überwässerung ein größeres Problem als Unterwässerung. Wenn Sie jedoch feststellen, dass die Blätter zu schrumpfen beginnen oder braune Flecken auftreten, kann einer der Gründe dafür sein, dass Ihre Jadepflanze nicht genug Wasser bekommt. Quetschende, durchnässte Blätter bedeuten, dass Sie Ihre Pflanze übermäßig gießen.

Spritzen Sie beim Gießen kein Wasser auf die Blätter. Verwenden Sie gefiltertes Wasser, wenn Ihr Leitungswasser reich an chemischen Desinfektionsmitteln und Salzen ist.

Temperatur & Feuchtigkeit

Die Jadepflanze gedeiht bei Tagestemperaturen von 18 bis 24° C und Nachttemperaturen von 10 bis 13° C. Idealerweise sollte der Geldbaum keinen Temperaturen unter 4° C ausgesetzt werden. Tatsächlich tolerieren die meisten Jadepflanzen keine Temperaturen unter dieser Zahl.

Wenn Sie Ihr Geldbaum draußen halten, stellen Sie sicher, dass Sie ihn bei schlechtem Wetter wieder hineinbringen.

Die Jadepflanze sollte auch in Innenräumen von kalten Fenstern entfernt und vor kaltem Luftzug geschützt werden.

Die Jadepflanze ist nicht von der Luftfeuchtigkeit abhängig und eignet sich gut für die durchschnittliche Raumfeuchtigkeit. Als eine Sukkulente-Pflanze verträgt sie die trockene Luft recht gut.

Erdenart

Der Geldbaum benötigt eine Erde mit guter Drainage und geringer Feuchtigkeitsspeicherkapazität. Betrachten Sie die folgenden Erdenarten:

  • Torfmoos-basierte Blumenerde in Kombination mit Gartenbausand oder Perlit (Verhältnis 2: 1).
  • Blumenerde-Mischung (eine, die nicht zu viel Feuchtigkeit enthält) mit Kokosnuss-Kokos und Kiefernrinde für eine bessere Drainage.
  • Allgemeine saftige Mischung, die Sie im Geschäft finden; leicht sauer (pH um 6 ist am besten).

Belüftung und Drainage sind wichtig, um zu verhindern, dass die Wurzeln zu viel Feuchtigkeit bekommen, was schließlich zu Wurzelfäule führen kann.

Düngen

Die Jadepflanze profitiert von der Düngung während der Wachstumsperiode. Verwenden Sie einen ausgewogenen Dünger mit kontrollierter Freisetzung und erstellen Sie eine schwache Lösung, indem Sie den Dünger verdünnen. Ein Dünger für Kakteen und Sukkulenten funktioniert am besten.

Eintopfen & Umtopfen

Wenn die Jadepflanze wächst, entwickelt sie robuste Stängel und dicke, schwere Blätter, wodurch die Pflanze kopflastig wird.

Dies bedeutet, dass Sie Ihre Jadepflanze in einen stabilen Keramiktopf oder Kunststofftopf pflanzen sollten, um sicherzustellen, dass am Boden Drainagelöcher vorhanden sind.

Das Umtopfen sollte nach Bedarf durchgeführt werden. Das Umpflanzen der Pflanze in einen neuen Topf sollte im Frühling erfolgen, kurz bevor die Wachstumssaison beginnt.

Überprüfen Sie beim Umtopfen, ob die Erde trocken ist, reinigen Sie die Pflanze von toten oder faulen Wurzeln und behandeln Sie die Schnitte mit Fungizid. Lassen Sie die Erde trocknen, bevor Sie die Pflanze in ihrem neuen Topf gießen, um Wurzelfäule zu vermeiden.

Pflanzenvermehrung

Die Vermehrung von Jadepflanzen ist einfach und unkompliziert. Sie können aus einem Blatt- oder Stängelschnitt vermehrt werden.

Nehmen Sie ein Blatt oder einen Stengel von einer etablierten Jadepflanze und pflanzen Sie es in eine feuchte Sukkulenten- oder Kakteenmischung.

Verwenden Sie eine transparente Abdeckung, um einen Gewächshauseffekt zu erzielen, der die Wurzelbildung stimuliert. Bewässern Sie den Stengelschnitt nicht, warten Sie, bis er verwurzelt ist, und gießen Sie ihn dann vorsichtig.

Halten Sie diese Pflanze bis zur Etablierung von starkem direktem Sonnenlicht fern und lassen Sie die Erde zwischen den Bewässerungen austrocknen.

Häufig gestellte Fragen zum Geldbaum

Hier können Sie einige weitere Fakten zur Pflege der Jadepflanze lesen:

Warum fallen die Blätter der Jadepflanze ab?

Wenn die Blätter Ihrer Jadepflanze abfallen, kann das Problem entweder durch Über- oder Unterwässerung verursacht werden. Ein Mangel an genügend Sonne kann auch dazu führen, dass die Blätter abfallen.

Überprüfen Sie, ob Ihre Jadepflanze jeden Tag mindestens 4-6 Stunden Sonne erhält, und passen Sie Ihren Bewässerungsplan an. Bewässern Sie diese Pflanze nicht, wenn der obere Teil der Erde noch feucht ist. Überprüfen Sie immer dier Erde der Pflanze vor dem Gießen.

Ist die Jadepflanze giftig für Haustiere?

Ja, die Jadepflanze ist für Katzen und Hunde giftig. Verschlucken kann Erbrechen, Koordinationsstörungen und Depressionen verursachen. Bewahren Sie die Jadepflanze an einem Ort auf, an dem Haustiere sie nicht erreichen können. Halten Sie diese Pflanze auch von Kindern fern, da die Einnahme zu Magenverstimmung und Durchfall führen kann.

Was ist die Lebensdauer einer Jadepflanze?

Eine Jadepflanze kann jahrzehntelang leben. Wenn Sie sich also um Ihre Jadepflanze kümmern, können Sie sie lange Zeit haben. Obwohl sie nicht zu viele Anforderungen braucht, ist es wichtig, Überwässerung, Kälte und hohe Luftfeuchtigkeit zu vermeiden. Dies sind die Hauptursachen, die die Lebensdauer Ihrer Jadepflanze verkürzen können.

Ist die Jadepflanze anfällig für Schädlinge und Krankheiten?

Abgesehen von Problemen, die durch Über- oder Unterwässerung verursacht werden, können Jadepflanzen weiße oder schwarze Schimmelpilze auf ihren Blättern haben, die durch zu viel Feuchtigkeit verursacht werden.

Waschen Sie die Blätter mit Seifenwasser und stellen Sie die Luftfeuchtigkeit ein, indem Sie die Belüftung in dem Raum erhöhen, in dem Sie Ihre Jadepflanze aufbewahren.

Die Jadepflanze ist nicht anfällig für Schädlingsprobleme, aber gelegentlich können Mehlwanzen auftreten. Der einfachste Weg, um einen Mehlwanzen-Befall zu lösen, ist die Verwendung eines geeigneten Pestizids.

Fazit

Jadepflanzen sind beliebte Sukkulenten, die nicht besonders pflegeleicht sind, aber sie können gedeihen, wenn Sie wissen, was Sie bei der Pflege tun sollen.

Es sind im Allgemeinen gesunde Pflanzen, die schöne Blumen produzieren. Die meisten Probleme, die bei der Pflege von Jadepflanzen auftreten können, hängen mit Bewässerungsproblemen zusammen.

Jadepflanzen gibt es in vielen verschiedenen Sorten. Passen Sie daher das, was Sie in diesem Artikel lesen, an die Anforderungen Ihrer Jadepflanzensorte an.

Da Jadepflanzen keine kalten Temperaturen vertragen, lassen Sie Ihre Pflanze bei kaltem Wetter nicht draußen, stellen Sie die Jadepflanze nicht an kalten Fenstern auf und halten Sie sie von kalten Zugluft fern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.